Deutscher Hörbuchpreis 2010: Vier Nominierungen für den Hörverlag

In der Kategorie "Beste Fiktion" ist der Hörspielinszenierung von Sven Regeners "Der kleine Bruder" (Regie Sven Stricker) der Sprung ins Finale gelungen.

Der "Briefwechsel" von Siegfried Unseld und Thomas Bernhard (interpretiert von Gert Voss und Peter Simonischek) gehört zu den Anwärtern in der Kategorie "Beste Information".

Die Jury setzte außerdem das Krimi-Hörspiel "Irmis Ehre" von Robert Hültner (Regie Ulrich Lampen) auf die Shortlist in der Kategorie "Das besondere Hörbuch - bester Krimi".

In die Endrunde in der Rubrik "Beste verlegerische Leistung" wurde die O-Ton-Edition "Lyrikstimmen - Die Bibliothek der Poeten" gewählt.

Die Preisträger werden am 10. März 2010 im Rahmen der lit.COLOGNE bekannt gegeben und gekürt.

Quelle: Hörverlag

Monika Röth (monika)
e-mail: mroeth@audiobooks.at


Copyright 2001-2007 AUDIOBOOKS Magazin
Diese Seite wurde mit dem WyRu CMS 2.3.103 erstellt.